Bei der Stromerzeugung ist aktuell die Wasserkraft die bedeutendste erneuerbare Energiequelle in Baden-Württemberg. Im Südwesten gibt es rund 1.700 Anlagen die zur kleinen Wasserkraft (< 1MW) zählen.

Wasserkraftanlage T5 “obere Mühle” Biberach

Erstmalig ist die BürgerEnergiegenossenschaft Riss eG in 2019 mit dem Erwerb der Wasserkraftanlage “obere Mühle” in Biberach in die Wasserkraft eingestiegen. Die Anlage wird vom Fluss Riss gespeist und liegt im Zentrum von Biberach. Dieses Projekt passt besonders gut zum Namen der BürgerEnergiegenossenschaft und stellt das Anlagenportfolio nochmals breiter auf.

Die Anlage wurde in ihrem heutigen Zustand 1967 erbaut. Bei der Turbine handelt es sich um eine Saugrohrturbine in Walzenform aufgebaut. Das Patent ist von der Firma Ossberger und eignet sich besonders bei niedriegeren Gefällen in Fließgewässern.

Ökologische Verbesserung / Fischumgehung:
2011 wurde ein Fischpass an der Wasserkraftanlage eingebaut und somit die Durchgängigkeit für Fische und Kleinstlebewesen zur ökologische Verbesserung hergestellt. Die Wasserabgabe über das Umgehungsgewässer beträgt 300 l/s.

Standort: Uferstraße 21, 88400 Biberach

Generator: Asynchrongenerator 45 kW

Turbine: Ossberger Saugrohrturbine, 56 PS/41 kW, 2 Zellen/4 Düsen, Maximalleistung bei 3.500 l/s

Gefälle: 1,60 Meter

Mittlerer Wasserkennwert, MQ: 3,2 m³/s 

Übernahmedatum: 05.06.2019

erwarteter Ertrag: ca. 175.000 kWh/Jahr

CO2-Einsparung: ca. 105 t/Jahr